Dame

Ein Artikel aus der Rubrik Geschicklichkeitsspiele.

Die Ursprünge des Damespiels liegen im Dunkel. Ob es älter oder jünger als das Schachspiel ist, kann man nicht entscheiden. Die Version des Damespiels, wie es im alten Ägypten und im alten Griechenland bereits bekannt war, dürfte eher dem Puffspiel geglichen haben, wo man die Züge nach dem Wurfergebnis ausführt. Das moderne Damespiel war nicht vor dem 12. Jahrhundert bekannt. Damals benutzte der polnische König Boleslaw III. ein Damespiel mit einem 100 Quadrate aufweisenden Brett, um sein Land unter seine drei Söhne aufzuteilen. Boleslaw III. richtete sich dabei nach den strategischen Fähigkeiten seiner Söhne, die sich im Spiel unterschiedlich erwiesen.

Schlagwörter: ,