Die Uhr

Ein Artikel aus der Rubrik Glücksspiele.

“Die Uhr” ist ein Gesellschaftsspiel für einen großen Kreis. Man zeichnet auf ein Blatt Papier, auf der Rückseite eines Wandbildes, das man auf den Tisch legt, oder (im Wirtshaus) mit Kreide direkt auf den Tisch, ein Zifferblatt (Tellerumriß), auf dem man die Ziffern von 2-12 anmerkt. Die Ziffer 7 kommt in die Mitte des Blattes inmitten eines kleinen Kreises.

Die Uhr
Das Spiel wird mit zwei Würfeln gespielt. Auf jede Nummer, die geworfen wird, hat der Spieler einen Einsatz (Cent) zu setzen. Steht bereits ein Einsatz auf der Nummer, so setzt er nicht zu, sondern zieht ihn ein. Nur auf Nummer 7 ist stets einzusetzen, wodurch ein Reservefonds gebildet wird.

Wer die Nummer 12 wirft (2*6), zieht alle Einsätze ein, die auf dem Zifferblatt stehen, samt dem Reservefonds. Ist ein solcher nicht vorhanden, so hat er einen zu bilden und so viele Cent (Einsätze) hineinzusetzen, wie unbesetzte Ziffern auf dem Blatt waren.

Wer die Nummer 2 wirft (2*1), darf ebenfalls den Reservefonds einziehen, und zwar ohne Auffüllungsverpflichtung, wenn nichts darin steht, er muß aber die Ziffer 2 besetzen oder den Einsatz darauf einziehen.

Jeder Spieler darf nur einen Wurf auf einmal tun.

Schlagwörter: