Fitzroy

Ein Artikel aus der Rubrik Glücksspiele.

Das Fitzroy-System ist eins der komplizierteren Roulette-Systeme. Es läßt sich am besten an einem praktischen Beispiel erklären. Zunächst wollen wir die Grundregeln festlegen: Solange wir gewinnen, setzen wir stets eine Einheit. Verlieren wir einen Coup, dann spielen wir den nächsten Coup mit drei Einheiten. Verlieren wir auch diesen Coup, so erhöhen wir bei jedem folgenden den Einsatz immer um eine Einheit, ganz gleich, ob wir verloren oder gewonnen haben, bis der ganze Verlust wettgemacht ist und wir außerdem noch für jeden gespielten Coup eine Einheit gewonnen haben. Zu diesem Zweck wird bei jedem Verlust-Coup eine Einheit mehr notiert, bei jedem Gewinn-Coup eine Einheit weniger. Wenn man mit dieser Spielmethode auf +1 angelangt ist, hat man seine Aufgabe erfüllt. Nur in einem Fall machen wir eine Ausnahme, wenn nämlich die Rechnung noch ein Minus von z. B. drei Einheiten ergibt, so setzen wir nicht fünf, sondern nur vier Einheiten, da wir ja im Gewinnfalle nur auf +1 zu kommen brauchen.

Und nun unser Beispiel, bei welchem wir einen Spielverlauf von 2 Verlusten, 1 Gewinn, 3 Verlusten, 3 Gewinne annehmen.

1. Coup:
Einsatz 1 Einheit – verloren – Notiz -2. (In Wirklichkeit haben wir nur 1 Einheit verloren, wir notieren aber laut Regel -2.)

2. Coup :
Einsatz 3 Einheiten – verloren – Notiz -6. (Nämlich 2+3+1.)

3. Coup:
Einsatz 4 Einheiten – gewonnen – Notiz -3. (In Wirklichkeit haben wir 4 Einheiten gewonnen, wir ziehen aber nur 3 ab.)

4. Coup:
Einsatz 4 Einheiten – verloren – Notiz -8. (Dieser Coup würde eigentlich mit 5 Einheiten zu spielen sein, da wir aber im Gewinnfalle auf +2 kommen würden, und nur auf +1 kommen brauchen, setzen wir statt 5 nur 4 Einheiten.)

5. Coup:
Einsatz 6 Einheiten – verloren – Notiz -15. (Da der 4. Coup verloren wurde, den wir eigentlich mit 5 Einheiten hätten spielen sollen, setzen wir die Progression fort, als wäre sie nicht unterbrochen worden, und setzen daher jetzt 6 Einheiten.)

6. Coup :
Einsatz 7 Einheiten – verloren – Notiz -23.

7. Coup:
Einsatz 8 Einheiten – gewonnen Notiz -16.

8. Coup :
Einsatz 9 Einheiten – gewonnen Notiz -8.

9. Coup:
Einsatz 9 Einheiten – gewonnen – Notiz +1. (Würde der 9. Coup verlorengehen, so hätten wir den 10. Coup mit 11 Einheiten zu besetzen.)

In dem angeführten Beispiel hat der Spieler bei fünf verlorenen und vier gewonnenen Coups einen Gewinn von neun Einheiten erzielt.

Das Fitzroy Roulette-System ist wohl durchdacht, aber nicht ganz einfach zu spielen, abgesehen davon, daß es ein sehr beträchtliches Spielkapital erfordert.

Schlagwörter: , ,