Hausnummerknobeln

Ein Artikel aus der Rubrik Glücksspiele.

Beim Hausnummerknobeln (Hausnummer würfeln) entscheidet nicht die Zahl der geworfenen Augen, sondern die Ziffern der einzelnen Würfel werden zu einer Zahl zusammengestellt, wobei die höchste Ziffer den Hunderter, die zweithöchste den Zehner und die niedrigste den Einer darstellt. Z.B.: 6 4 3 = Hausnummer 643, 5 2 1 = Nr. 521.

Man kann dieses Spiel interessanter gestalten, indem man die drei Würfel einzeln wirft und entweder blind (vor Aufheben des Bechers) oder offen (vor dem nächsten Wurf) den Wurf in seine Zählrubrik einordnet. Der Spieler muß also vor dem Aufheben des Bechers oder vor dem nächsten Wurf erklären, ob der Wurf “vorne – mitten – hinten” stehen bzw. als Hunderter, Zehner oder Einer gewertet werden soll. Unterläßt ein Spieler die Angabe, so wird der Wurf stets zu seinen Ungunsten berechnet.

Schlagwörter: ,