Kombiniertes Paroli – Progressionsspiel

Ein Artikel aus der Rubrik Glücksspiele.

Das kombinierte Paroli – Progressionsspiel ist ein Roulette-System, das man am besten nur auf den einfachen Chancen anwendet. Es verlangt eine nur kurze, höchstens 3fache Progression. Der Spieler wählt eine einfache Chance, nehmen wir an, es ist Passe, die er

1. Satz mit einer Einheit setzt.
Sein Ziel ist, ein 3faches Paroli durchzubringen, also aus der gesetzten Einheit 2, 4, 8, 16 Einheiten zu machen. Gelingt dies, so werden 15 Einheiten abgezogen und das Spiel von Anfang an begonnen. Gelingt das 3fache Paroli nicht, werden

2. Satz 2 Einheiten gesetzt
mit dem Ziele, ein 2faches Paroli durchzubringen, also 4, 8, 16 Einheiten zu erreichen. Im Gewinnfalle wird wieder mit einer Einheit begonnen, im Verlustfalle werden

3. Satz 4 Einheiten gesetzt.
Das Ziel ist, ein einfaches Paroli durchzubringen, also wieder auf 8, 16 Einheiten zu kommen. Im Gewinnfalle wird zum ersten Satz zurückgekehrt. Beim Verlust werden

4. Satz 8 Einheiten gesetzt.
Erwartet wird jetzt nur ein einfacher Gewinn, also 16 Einheiten. Verliert dieser Satz, dann ist wieder mit einer Einheit zu beginnen, gewinnt er, so bringt er das vorher Verlorene zurück und außerdem eine Einheit als Gewinn. Der ganze Progressionssatz erfordert 15 Einheiten.

Glückt das 3fache Paroli des 1. Satzes mit 1 Stück, dann werden 15 Einheiten gewonnen.
Glückt das 2fache Paroli des 2. Satzes mit 2 Stück, dann werden 13 Einheiten gewonnen.
Glückt das einfache Paroli des 3. Satzes mit 4 Stück, dann werden 9 Einheiten gewonnen.
Glückt der 4. Satz mit 8 Stück, dann wird eine Einheit gewonnen.

Mit relativ geringem Spielkapital lassen sich mit dieser Setzart gute Erfolge erzielen.

Schlagwörter: ,