Paroli

Ein Artikel aus der Rubrik Glücksspiele.

Im Gegensatz zum Martingale-Spiel strebt der Paroli-Spieler seiner Gewinnchance zu, indem er beim Roulette seinen Einsatz samt dem Gewinn stehen läßt. Er steigert also, sozusagen nicht mit seinem Kapital, sondern mit dem Kapital der Bank. Ein Beispiel:

1. Coup Einsatz 5 Einheiten plus Gewinn 5
2. Coup Einsatz 10 Einheiten plus Gewinn 10
3. Coup Einsatz 20 Einheiten plus Gewinn 20
4. Coup Einsatz 40 Einheiten verloren

Der Spieler hat also mit einem Einsatz von nur 5 Einheiten vier Coups gespielt und nur 5 Einheiten eingebüßt.

Damit ist natürlich nicht gesagt, daß der Paroli-Spieler sich an jedem Coup beteiligt. Er wird entweder Methodisch zu Werk gehen oder sich von seinem Gefühl leiten lassen, wie es eben seiner persönlichen Eigenart und Neigung entspricht. Er wird auch gelegentlich duch Erhöhung seiner Einsätze Verluste hereinzubringen suchen, aber immer wieder zu seiner Paroli-Taktik zurückkehren.

Schlagwörter: ,