Poker Gebote

Ein Artikel aus der Rubrik Geschicklichkeitsspiele.

Die zehn Gebote für den, der ein guter Poker-Spieler werden will:

  1. Es ist notwendig, daß Sie sich große Übung aneignen in der Beurteilung Ihres Blattes und der Mögchkeiten, dasselbe zu verbessern und auszuwerten.
  2. Alle Spielregeln müssen Sie genau kennen, sie sozusagen im kleinen Finger haben.
  3. Spielen Sie so oft als möglich. In kaum einem Kartenspiel ist die Erfahrung wichtiger als beim Poker.
  4. Studieren Sie die Methoden eines erfolgreichen Spielers und zögern Sie nicht, sich seine Taktik zu eigen zu machen.
  5. Ändern Sie bisweilen Ihre Strategie. Ein Spieler, er immer nach dem gleichen Schema spielt, wird den Gegnern zur leichten Beute.
  6. Versteifen Sie sich nicht auf einen Pot, wenn Ihr Blatt keine Erfolgschancen hat, und sparen Sie lieber Ihre Chips für starke Blätter.
  7. Ihre großen Blätter aber verteidigen Sie bis aufs Messer, sie kommen nicht allzuoft. Wenn Sie aber das Menschenmögliche aus ihnen herausholen, dann werden sie Ihnen mehr einbringen als viele “kleine Fische”.
  8. Lernen Sie Ihre Gemütsäußerungen vollkommen beherrschen. Bemeistern Sie Ihre unwillkürlich Seufzer, Grimassen und Gesten, aus denen Ihre Gegner Schlüsse auf die Qualität Ihres Blattes ziehen könnten.
  9. Bewahren Sie Ihre Ruhe, auch wenn Sie in einer Pechsträhne sind.
  10. Versuchen Sie nicht, das Glück zu erzwingen. Sie werden genug Chancen haben, loszuschlagen, wenn Sie ein gutes Blatt in die Hand bekommen, was früher oder später der Fall sein muß.

Schlagwörter: