Roulette

Ein Artikel aus der Rubrik Glücksspiele.

La roulette, also genau die Roulette, das Spiel mit der Roulette-Maschine, vereinigt in seinem Wesen, in seinen mathematisch und logisch aufgebauten Regeln alles, was eh und je das Spiel mit dem Zufall, das Spiel mit dem Glück und um das Glück ausmachte.
Beim Würfel-, Karten- und Lotteriespiel, beim Spiel mit Losen wird der Glücksfall einfach hingenommen. Das Spiel mit den Zufallszahlen der Roulette hat die Wissenschaft erdacht und erprobt. Das Roulette-Spiel verdankt sein Entstehen dem modernen Denken, und es ist kein Zufall, daß an seiner Wiege der Name des Mathematikers und Theologen Blaise Pascal erscheint. Auch heute noch ist das Roulette-Spiel das königliche Spiel unserer Zeit, charakterisiert durch die Freiheit der Entscheidung, die Ausschaltung jedes fremden Einflusses, jeder Bevorzugung des einen zu Ungunsten des anderen, durch den Triumph der Gesetzmäßigkeit.
Jede Epoche der Geschichte findet ihren Ausdruck auch in ihren Spielen. Die früheren Spielarten entwickelten sich aus mythischen Bindungen des Menschen an eine Gottheit. Die Roulette und ihre Regeln entstanden aus dem Anspruch des modernen Menschen auf geistige Souveränität, aus seiner Neigung zur Abstraktion, zur mathematischen Wissenschaft, aus seinem Streben nach Berechnung der Wahrscheinlichkeit, nach Rückführung des Zufalls auf ein tiefgründiges Gesetz.
Blaise Pascal sowie Leibniz, der deutsche Philosoph (1646-1716), sind nicht nur die Begründer der Wahrscheinlichkeitsrechnung, auf der unser heutiges Gesellschafts- und Wirtschaftsdenken beruht -ohne die es beispielsweise kein Versicherungswesen, keine Kalkulation in der Wirtschaft gäbe -, sie sind auch die Paten der Roulette.
Blaise Pascal wurde 1623 in Clermont geboren, studierte in Paris Theologie, Philosophie und Mathematik. Mit 17 Jahren veröffentlichte er eine Abhandlung über Kegelschnitte, mit 23 Jahren wies er nach, daß es keinen leeren Raum gebe. Er errechnete später die Schwere der Luft und war der erste, der Höhenmessungen mit dem Barometer vornahm.

Schlagwörter: