Softwarefehler in Merkur Spielautomaten brachte 10 Millionen

Ein Artikel aus der Rubrik Falschspieler, Spielcasinos.

Ein Softwarefehler in Merkur Spielautomaten brachte findigen Spielern ca. 10 Millionen Euro. Zum Ärger der Merkur Spielotheken haben sich die “Gauner” vermutlich nicht mal strafbar gemacht, da sie nur legale Spielelemente bedient haben.

Der Fehler ist mittlerweile behoben, deshalb hier guten Gewissens der Trick:
Man wählt das Spiel “Roulette” und setzt 1000 auf die Farbe “Schwarz”. Danach zieht man den Einsatz am Touchscreen auf das Feld “19-36” und hält gleichzeitig die Geldrückgabetaste gedrückt. Simsalabim, schon spuckt der Spielautomat Megagewinne aus. Immer und immer wieder, ein Geldesel wie aus dem Märchen.

Bei der Merkur-Gruppe wird inzwischen auch intern ermitteln, auch wenn es offiziell heißt, das der Softwarefehler ein Zufallsprodukt war.

Schlagwörter: , ,