Tausend

Ein Artikel aus der Rubrik Geschicklichkeitsspiele.

Das Spiel Tausend ist eine nette Abart von Sechsundsechzig. Mit einer Spielrunde ist es nicht getan, vielmehr müssen so viele Runden durchgeführt werden, bis ein Spieler tausend Punkte erreicht hat oder mehr. Erreichen zwei Spieler zugleich das Ziel, über tausend zu kommen, so hat der mit der höheren Punktzahl gesiegt. Tausendachtzig etwa geht also vor tausendzwanzig! Nach jedem Spiel muß jeder Mitspieler seine erreichte Punktzahl notieren; nach jedem weiteren Spiel werden die neuen Punkte addiert.

Nur die erste gemeldete “mariage” gibt es zwanzig Punkte, für die zweite vierzig, für die dritte sechzig für die vierte achtzig. Wer meldet, darf zugleich eine neue Trumpffarbe bestimmen, die für ihn besonders günstig ist. Oder die Farbe des gemeldeten Paares ist Trumpf. Die Mariage Herz-Dame, Herz-König würde also zur Folge haben, daß nur Herz Trumpf ist und Trumpf bleibt bis zur nächsten Meldung oder, sofern es keine Meldung mehr gibt, bis zum Ende der Spielrunde.

Je länger man mit dem Melden wartet, desto größer sind die Chancen, eine höhere Punktzahl zu erzielen. Es erhöht sich aber auch die Gefahr, überhaupt nicht mehr zum Melden zu kommen, weil ja die ausgespielte Farbe bedient werden muß. Wird beispielsweise Pik verlangt und hat derjenige, der seine Meldung hinauszögerte, nur noch Dame und König in Pik, muß er eine Karte von beiden zugeben, und das Paar ist somit auseinandergerissen.

Schlagwörter: