Belgische Polizei beschlagnahmt 18.000 Euro illegales Glücksspielgeld

In der Nacht von Freitag auf Samstag hat die Antwerpener Polizei einen Raum für illegales Glücksspiel durchsucht.

Gemeinsam mit dem Nachbarschaftsteam der Zone City überprüften sie ein Café in der Gasstraat. Wie die Untersuchung ergab, fanden Pokerspiele statt, und es wurden Sportwetten organisiert. Die Polizei beschlagnahmte 18.000 Euro. Auch mehrere Mobiltelefone, ein Pokertisch, viel Material zum Pokern und ein Abrechnungssystem gingen mit der Polizei mit. Auch Material, das zur Organisation der illegalen Sportwetten benötigt wurde, wie z.B. mehrere Wettscheine und ein Laptop, wurde beschlagnahmt. Wer auch immer anwesend war, wurde identifiziert. Drei Personen, die sich illegal im Land aufhielten, wurden in das Polizeibüro gebracht.