First Person Baccarat

Bei First Person Baccarat geht es darum, vorherzusagen, wessen Blatt dem Wert 9 am nächsten kommt und damit gewinnt.

Spielregeln

First Person Baccarat wird mit acht Standard-Kartendecks mit 52-Karten gespielt. Die Kartenwerte sind wie folgt:

  • Asse sind die niedrigsten Karten und zählen 1 Punkt.
  • Karten von 2 bis 9 zählen ihren jeweiligen Zahlenwert
  • 10er und Bildkarten (Buben, Damen und Könige) sind 0 wert.

Karten werden nach jedem Mischen ausgesondert. Zu Beginn eines neuen Kartenschlitten wird eine Karte aufgedeckt aus dem Schuh gezogen. Die Anzahl der auszusondernden Karten hängt von der Augenzahl der ersten gezogenen Karte ab. Bei diesem Kartenabiegevorgang haben 10er und Bildkarten einen Wert von 10 und führen zu 10 auszusondernden Karten. Die auszusondernden Karten werden in der Kartenablage abgelegt. Nur der Zahlenwert einer Karte hat Bedeutung im Baccarat. Die Kartenfarben (Karo, Herz, Pik, Kreuz) sind irrelevant.

Vor der Ausgabe der Karten müssen Sie eine Wahl treffen und entweder auf das Blatt des Spielers (Player) oder des Bankers (Banker) setzen. Das Blatt, dessen Wert der 9 am nachsten kommt, gewinnt. Sie können auch auf
Gleichstand (Tie) setzen, der eintritt, wenn das Blatt des Bankers und des Spielers den gleichen Wert haben.

Jeweils zwei Karten werden an den Spieler und den Banker ausgeteilt.

Es werden zwei Blätter im Baccarat ausgeteilt: eines dem Spieler und eines dem Banker.

Wenn das Blatt des Spielers und das Blatt des Bankers den gleichen Wert haben, so gilt das Spiel als unentschieden. Alle Wetteinsatze auf Unentschieden gewinnen und Einsatze auf den Banker oder den Spieler werden zurückgegeben.

Der Wert eines jeden Blattes wird ermittelt, indem der Zehnerstellenwert eines Blatt mit einer Wertigkeit von 10 oder mehr gestrichen wird. Eine Hand aus 7 und 9 ist in Baccarat zum Beispiel nur 6 wert (weil 16-10=6). Ferner gilt das ein Blatt aus Bildkarten und einer 9, 9 zählt.

Sollte der Spieler oder der Banker gleich zu Beginn ein 2-Karten-Blatt mit einem Wert von 8 oder 9 erhalten („Natürliche 8 oder 9”), so werden keine weiteren Karten mehr gegeben.

Sollte der Spieler oder der Banker gleich zu Beginn ein 2-Karten-Blatt mit einem Wert von 0 – 7 erhalten, so entscheidet die 3. Karte, die nun einem oder beiden Blättern noch gegeben wird, welches Blatt gewinnt. Der Spieler erhalt immer zuerst eine Karte.

Blatt des Spielers

Baccara Blatt des Spielers
Dritte vom Spieler gezogene Karte

Wenn der Spieler bei einem Wert von 6 oder 7 passt, muss der Banker eine Karte ziehen, wenn sein Blatt einen Wert von 3, 4 oder 5 hat, und muss passen, bei einem Wert von 6.

Das Blatt, dessen Gesamtwert dem Wert 9 am ehesten entspricht, gewinnt.